Befestigungsanlagen auf Landkarte

Fort Va Bonin

Beschreibung

Die Festung Posen aus dem 19. Jahrhundert ist eine der besten erhaltenen Befestigungen dieser Art in ganz Europa. Der Bau fand in zwei Etappen statt, die erste begann in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Aus dieser Zeit ist lediglich die Kathedralswehr und die Zitadelle erhalten. In der zweiten Hälfte des 19. Jh. hat die Militärtechnik eine große Entwicklung durchgemacht und so entschied man sich für den Bau einer Festung. Die Bauwerke aus der Zeit sind zum großen Teil bis heute erhalten geblieben.

Es werden sowohl die unterirdischen, als auch oberirdischen Teile der Festung besichtigt. Die Dauerausstellungen zeigen auf einfache Weise die Geschichte der "Festung Posen", der Entwicklung der Befestigungen und der Kämpfe um Posen 1945. In den Kasernen kann man sehen, wo die Soldaten gewohnt haben, wo die Geschütze standen und was für Munition benutzt wurde. Im unterirdischen Teil kann man unter anderem den langen Korridor, der unter dem Festungsgraben verläuft, besichtigen, die sogenannte "Prüfung im Dunklen".

Eintritt um 11, 12.30, 14, 15.30 Uhr

Öffnungszeiten

Wochenende und Feiertage von Mai bis September, 11-18 Uhr

Zurück zur Liste