Dankmäler auf Landkarte

Hauptwache

Beschreibung

Der erste Hinweis auf die erste, noch aus Holz gebaute, Hauptwache - den Sitz der  Stadtpolizei - stammt vom Anfang des 18. Jahrhunderts. Das heutige klassizistische Gebäude entstand zwischen 1783 und 1787 nach einem Entwurf von J. Ch. Kamsetzer. Die Initiative für den Bau lag bei Kazimierz Raczyński, dem Generalstatthalter von Wielkopolska und Vorsitzenden der Posener Kommission für Gute Ordnung. Das Gebäude ist ein nicht besonders großer, aber stilreiner Pavillon mit einer durch vier Säulen geschmückten Eingangsnische sowie Sandsteinreliefs auf der Attika. Die Komposition über dem Eingang zeigt zwei Frauengestalten mit Fanfaren, die einen Wappenschild der polnisch-litauischen Adelsrepublik stützen. Auf der linken Seite befindet sich eine Kartusche mit dem Wappen der Adelsfamilie Raczyński, auf der rechten Seite das  Stadtwappen von Posen. Über dem Eingang eine Tafel mit lateinischer Stiftungsinschrift und dem  Datum 1787.

Heute ist in dem  Gebäude das Museum des Großpolnischen Aufstandes 1918-1919 untergebracht (Abteilung des Museums der Unabhängigkeitskämpfe in Großpolen).

Siehe auch andere Orte

Zurück zur Liste