Museum der Korbmacherei und des Hopfenanbaus in Nowy Tomyśl

Beschreibung

Im Jahre 1985 wurde das Museum ins Leben gerufen. Für den Sitz des Museums hat man Nowy Tomyśl - die Region mit einer langjährigen Tradition des Korbweide und Hopfenanbaus bestimmt. Die Forschungs- und Sammlungsinteressen betreffen folgende Gebiete: Korbmachereigeschichte in Polen und in der Welt, Korbweideanbau, Nutzungsarten der Korbweide, die Technik der Korbflechterei, fertige Gebrauchs- und Kunstkorbwaren. Ein genauso wichtiger Interessenkreis betrifft den Hopfenanbau - die Geschichte des polnischen Hopfenanbaus unter Berücksichtigung der Region Nowy Tomyśl, Biologie und Nutzung des Hopfens, Technik des Anbaus, der Ernte und Trocknung sowie Anwendung des Hopfens.

In der Sammlung des Museums waren von Anfang an zwei getrennte thematische Gruppen sichtbar: Korbmacherei und Hopfenanbau. Die ganze Sammlung hat man in vier Sektionen geteilt: Ethnographie, Technik, Natur und Kunst.

A.2016

Öffnungszeiten

April-Oktober: Die. - Sam. 9-17, Son. 13-18

Eintritt

5PLN/3PLN

Zurück zur Liste