Andere Sehenswürdigskeiten auf Landkarte

Alte Brauerei (Stary Browar)

Beschreibung

Das 2003 eröffnete Einkaufs-, Kunst- und Businesscenter Stary Browar (Alte Brauerei) entstand auf dem Gelände der ehemaligen Brauerei Huggers. Die Brauerei entstand 1844, als Ambrosius Hugger, der Bierbrauer aus Württemberg nach Poznań kam. Seine Söhne, Julius und Alfons begannen um 1876 die später berühmten Hugger-Brauereien zu bauen. Auf dem Grundstück an der Ecke der Straße Półwiejska und der Straße, die vom Wildaer Tor ausging und sich entlang der Stadtbefestigung und dem Fort Grolmann erstreckte, bauten die Brüder Hugger ein Brauereisudhaus, eine Mälzerei und eine Trockenhalle mit einem markanten Schornstein.

Ihre Blütezeit erlebte die Firma Ende des 19. und Anfang 20. Jahrhunderts. Im Innenhof entstanden das Bürohaus und Böttcherwerkstätten sowie ein neuer Schornstein. 1918 stellte die Brauerei fast 72000 Hektoliter Bier der Marke "Kristall" - helles Bier nach Pilsener Art und der Marke "Spezial" her - dunkles Münchener Bier.
Um 1926 wurde die Brauerei von dem Chemiekonzern von Dr. Roman May übernommen und kurz vor dem Ausbruch des Krieges von der Verbandsbrauerei des Restauratorenvereins, einer Gesellschaft mit 82 Teilhabern. Im September 1939 ist der Betreib unter deutsche Verwaltung gekommen. Bier wurde hier bis 1944 hergestellt.
Ende 1944 haben die Deutschen in den Kellerräumen und in den unterirdischen Räumen der Brauerei Bunker und Schutzräume eingerichtet. Während der Kämpfe um Poznań erlitt die Brauerei erheblichen Schaden. Nach dem Krieg wurde sie von der Bierbrauergesellschaft übernommen. 1980 wurde die Brauerei geschlossen, wonach dort noch eine Zeit lang Sprudelwasser hergestellt wurde.

Die ehemaligen Gebäude der Hugger-Brauerei wurden einem neuen Gebäudekomplex angeschlossen, das - größtenteils völlig neugebaut - eine Verlängerung der alten Produktionshalle ist.
In der Architektur der Alten Brauerei wurden die Originalbacksteine aus der Wende des 19. und 20. Jahrhunderts verwendet.

Der Bau verknüpft gekonnt Elemente einer Einkaufsmeile und Kunstgalerie, wo man nicht nur shoppen, sondern auch an zahlreichen Ausstellungen und Kulturveranstaltungen teilnehmen kann.

Zurück zur Liste